fortsetzung…..

aufhören sollten.

Und dann geschah das unfassbare:Ich wurde für neun Jahre eingesperrt-per Angsteinjagen und einem unseriösen Gerichtes.

Ich lebte 7 Jahre davon in einem KZ mitten in Hamburgs bester Lage !

Es gehörte den Scientologen, und die haben mich dort gefoltert und terrorisiert,und haben mir meine körperliche

Versehrtheit genommen.

Ich weiß nicht, wie ich das alles erzählen soll, denn,die haben mich dort jeden Tag-jeden Tag !!! gefoltert – in jeder Situation.

Die haben nicht einen Tag lang für eine Stunde lang mal eine Pause gemacht !!!!!

Ich weiß nicht,ob ich es überlebe-seelisch,meine ich-wenn ich das hier alles nochmal durchleben muss,wenn ich es erzähle- aber so weiterleben und so zu tun,als ob alles nicht geschehen ist – das kann ich auch nicht mehr !

Nachts wache ich oftmals plötzlich auf – und ich schreie innerlich wie wahnsinnig-und dann ,wenn der Anfall seelischer Not vorbei ist- drehe ich mich um,und schlafe weiter….aber schwer,ich werde dann plötzlich erdrückt von Erinnerungen,in denen

ich ,oder andere gefoltert wurden.

Okay,……ich fange an:  Ich hatte sieben Jahre lang eine Doppelzimmer,mit einer Person,die gern Feuer legte,das Wort Abgrenzen nie gehört zu haben schien,und einen penetrant verfolgte.

Und,das ist das furchtbarste,die nachts alle Fenster schloss,und eine rauchte. Eine nach der anderen !

Und, diese Kuh wusste,ich mag das nicht.Und, diese Kuh,wartete immer bis ich einschlief,und schloss dann das Fenster !

Zweitens bekam ich sehr hoch dossierte Medikamente-gegen meinen ausdrücklichen Willen !

Drittens:Bekam ich nicht genug zu essen:Kaffee und ein Brötchen mit Nutella am morgen.

Spaghetti mit Sauce ohne Fleisch am mittag-abends Cola und Pizza mit Salami !

Da fehlen sämtliche Nährstoffe !

Ich war dünn und schlapp.

Ich musste Rauchern dienen – das war schlimm,denke ich heute.

Ich musste-als überzeugte Nichtraucherin,die Aschenbecher für die Junkies saubermachen.

Dreimal die Woche ! Die Heimleitung hat das angeordnet !

Ich hatte keinen Fernseher und kein Telefon.

Ich bekam 60 Euro Taschengeld in die Hand.(die habe ich gegessen !!!!!!!)

Ich war nie, nie, nie, allein.

Ich musste 10 Stunden am Tag für alle bereit sein-für zwölf Leute kochen und abwaschen.

Auch am Heiligabend !!!Da musste ich immer für 33 Leute kochen-manchmal Dinge,die ich nicht mochte !

Es war die Hölle auf Gottes Erdboden !!!!!!

Ich war nie tanzen, nie im Kino, nie ein Eis essen-hatte keine Westergitarre-kein Schlagzeug.

Mich kam auch nie jemand besuchen.

Ich rief heulend bei meiner Mutter an-Jahr für Jahr-Bitte,hole mich hier raus !!!!

Biiitte !!!! Es geht mir hier nicht gut !

Und diese Raubtier von Mutter sagte jedesmal :Es liegt sicher an dir !

Du musst einfach noch mehr tun-Dich noch mehr antrengen ,dann sehen die schon, wie gut Du bist.

Bist du denn auch schön brav !? Du weisst ja, Betreuer mögen keinen Widerspruch, und du musst immer schön genau das tun, was Herr Herbers sagt. Und mit Deiner Heilung, das dauert noch15 Jahre-dann bist du gesund.

Hat der Arzt gesagt.Vielleicht aber auch nie-deshalb mach dich dort beliebt, es ist vielleich deine enizige und letzte Heimat die du haben wirst. Du redest immer von Essen und Ausgehen, Kind.Bist du sicher, das du auch deine Tabletten nimmst. Sicher!?

Ich weiß ja nicht. Soll Mami vorsichtshalber mal anrufen, und sagen,du nimmst sie gar nicht-so zur Sicherheit, damit du da

auch gar nicht erst auf dumme Gedanken kommst….

Ja, ich weiß,du nimmst sie regelmäßig, aber Mami wird da jetzt trotzdem mal anrufen, und was andeuten, dann behandeln die dich bevorzugt-und du wirst sie sicher nie nicht nehmen können.

Und jetzt nerv Mami nicht, die freut sich auf die Lindenstrasse-denk doch nicht immer nur an Dich !

Wenn du keinen Fernseher hast-ist das sicher rechtens-bestimmt hast du etwas getan, und jetzt hast du eben keinen Fernseher.

Du bist ja noch jung und kannst später einen Fernseher haben.

Ich bekam Krebs-mir wurde gegen meinen ausdrücklichen Willen eine Chemo verabreicht.

Mir wurde eine Brust abgenommen und sechs gesunde Lymphknoten rausgenommen und an Organhändler verkauft.

Ich floh-ging zum Anwalt-und wurde ganz furchtbar gemoppt.

Und gefoltert-Schlafentzug.

Meine Bank vergass meine Überweisungen.

Im Supermarkt wurde laut getratscht.

Meine Telefone wurden abgehört.

Vom Lieferservice bekam ich das Falsche.

Alle meine Sachen gingen kaputt.

In meinem Fleisch waren Popel.

Ich wurde aus meiner Wohnugn geholt – mitten in der Nacht-und auf die Strasse gesltellt.

Ich bekam kein Geld mehr-verlor meinen Job.

Betreuer lauerten mir überall auf- und wollten mich zu einer Hinterhofgerichtsverhandlung zwingen-was ich ablehnte.

Als ich an unsere Schule vorbeiging, und ein furchtbar süßes Kind mit Engelslocken mich grüßte,grüsste ich natürlic entzückt zurück.

Bekam aber am nächsten Morgen die knallharte Quittung,und wurde am Telefon beschuldigt,Kindern zu nahe zu kommen-man hätte mich vom GPZE Fenster aus gesehen.

Ich war geschockt.

Aber, ich wachte dann auch auf – und sah plötzlich das ganze Bild !!!

Ich war 34 und dachte-okay,die nächsten fünf Jahre sind wichtig um seelisch zu überleben und noch >Kinder bekommen zu können und einen Mann lieben zu können-doch Mutter und die Scientology hatten andere Pläne.

Ich musste zu meiner Mutter ziehen und musste mich dort melden.

Ich dachte okay – ich spiel mit, und wenn mein Geld kommt-hau ich ab.

Aber Mutter schien das zu wissen – sie begann mit einer Dimension der Folter, die ich nie gedacht hatte ,das sie das kann !

Das sie das einem krebskranken Misshandeltem Menschen antun kann.

Sie schlug mir zwei Zähne aus-und kommentierte das locker :So findest du keinen Mann, und kannst nicht abhauen.

Dann schloss sie eines Tages meine Kleidung komplett weg-ich war nackt-und konnte die Wohnung nicht verlassen,um mir eine Wohnung angucken zu gehen.

Das machte sie ungefähr 23 mal so.

Dann began sie das Klo abzuschliessen ,und stellte mir einen Eimer hin.

Dann steigerte sie das, indem sie mich nachts aussperrte ,und erst morgens um 11 Uhr wieder hereinlies-und dann plötzlich fortging, und mit der Polizei wiederkam: Sehen sie, wie sie aussieht-schläft nicht ,isst nicht, läuft ungewaschen herum-sieht so am Vormittage aus…

Die hätten mich dreimal beinahe mitgenommen.

Einmal aß ich gerade Kartoffelbrei mit Fisch und Bohnen- da kam sie mit sechs Polzisten, und die verwiesen mich der Wohnung. Das Essen musste ich stehen lassen.

Ich war so geschockt und weinte draußen bitterlich.

zwei Stunden später durfte ich wieder rein und aufessen-aber im Dunklen-es müsse Licht gespart werden.

Ich bin die letzten fünf Jahre so gefoltert worden von meiner Mutter, daß ich nicht mehr in der Lage bin Kinder zu bekommen.

weder körperlich noch seelisch.

Für eine Gitarre würde ich sofort mein Kind eintauschen- so einen Nachholbedarf habe ich.

Ich leide unter der Tatsache fürchterlich, da ich nichts wichtiger und schöner finde, als Familie.

Ich werde aber, wenn ich mich in vier Jahren erholt habe-vier Kinder adoptieren.

Diesmal bin ich mit allen Wassern gewaschen – und schrecke auch nicht vor Mord zurück-sollte ich mich in Notwehr wehren müssen.

Kein Mensch legt sich mehr mit Christiane Carradine an – da könnt ihr bares Geld drauf verwetten !

Und der Tag rückt näher, andem Mutter entlarvt wird, da ich einen Privatdetektiv engagiert habe.

Das wird sehr gut für mich – und für alle anderen ein Horroscenario -da sich wirklich jede,r jeder mit Schuld beladen hat !!!!

Ich bin nicht rechthaberisch – aber in diesem Fall bin ich es !!!!!!!!!!!Und wie !!!!

Aber, soviel ist sicher-am Ende meines Lebens werde ich singen:

Wild Horses – couldn´t drag me away !!!!!!!! ( Stones ).

Hamburg,21.08.2015, Christiane Carradine.

HEARTLAND – the new album by singer/ songwriter Christiane Carradine……..have a look !!!

Hi, Everybody,

my name is Christiane Carradine  ,I am 39 years old, and I am currently working on my new album

called Heartland !

It is a Country and Western Album containing 12 Songs about love, pain ,fun and all kinds of people and stories.

You will like it !

It is available in October 2015 !

For orders and samples we invite you to visit us again on this site later in September !

You will be heard – and we are looking forward to hear your comments,questions and suggestions.

Have a warm and happy summertime,

best regards – Christiane Carradine